Anstrichaufbau – Holz

Um Ihnen die besten Ergebnisse mit unseren Produkten zu liefern, sind untenstehend unsere empfohlenen Anstrichaufbauten für verschiedene Holzarten aufgeführt.

Bei Holzyachten unterscheidet man zwischen verschiedenen Holzarten:
  • Massivholz
  • Exotische Hölzer
  • Sperrholz

Massivholz

Massivholz arbeitet je nach Feuchtigkeitsgehalt und sollte mit einem elastischen einkomponentigen System gestrichen werden mit ausreichender Elastizitätsreserve.
Unterwasser
Neuanstrich:
1mal MARINE PRIMER SILBER mit 10% AF-Verdünnung 10034
3mal MARINE PRIMER SILBER unverdünnt
2mal Antifouling je nach Fahrgebiet
Außenhaut und Aufbauten
Farbiger Aufbau:
1mal MARINE PRIMER SILBER mit 10% AF-Verdünnung 10034
3mal MARINE PRIMER SILBER unverdünnt
1-2mal PUR-VORLACK (Zwischenschliff)
1-2mal PUR-HOCHGLANZLACK einkomponentig
Naturholzaufbau:
1mal PUR-BOOTSLACK einkomponentig mit ca. 10% EA-Verdünnung
1mal PUR-BOOTSLACK einkomponentig mit ca. 10% EA-Verdünnung
1mal PUR-BOOTSLACK einkomponentig mit ca. 10% EA-Verdünnung
4-5mal PUR-BOOTSLACK unverdünnt
Zwischen den ersten drei Anstrichen gegebenenfalls zwischenschleifen mit Naßschleifpapier 280-360er, um aufgerichtete Holzfasern zu eleminieren.
Bei Seidenglanzanstrichen sollten die letzten 2-3 Anstriche mit PUR-BOOTSLACK seidenglänzend ausgeführt werden.

Exotische Hölzer

Exotische Hölzer ( wie z. B. Teak) enthalten Holzinhaltsstoffe, die das Trocknen von einkomponentigen Lacksystemen verhindern können. Wir empfehlen hierfür Entfetten der Holzoberfläche mit Kunstharz-Nitroverdünnung oder Aceton. Nach dem Trocknen Anstrichaufbau wie unter Punkt 1. Massivholz verfahren.

Sperrholz

Schnittstellen von Sperrholz müssen besonders intensiv behandelt werden, um Eindringen von Wasser zu verhindern.
A. Konventioneller einkomponentiger Aufbau wie unter Punkt 1. Massivholz verfahren.
B. 2-Komponenten-Aufbau wie folgt verfahren:

Bitte beachten Sie Verarbeitungstemperatur, Trockenzeiten und Überstreichintervalle.


Die in dieser Druckschrift enthaltenen Angaben beruhen auf unseren sorgfältigen Forschungen und Prüfungen und  werden nach bestem Wissen weitergegeben. Sie dienen lediglich der Information unseres Kunden, befreien jedoch nicht von einer eigenverantwortlichen Prüfung der beschriebenen Produkte auf ihre Eignung für die beabsichtigten Verfahren und Zwecke und die Gefahr einer Verletzung etwaiger Schutzrechte Dritter. Diese Angaben sind daher unverbindlich und stellen insbesondere keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne des Gesetzes dar. Eine Haftung unsererseits für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in dieser Druckschrift ist ebenso wie für unsere sonstige anwendungstechnische Beratung ausgeschlossen. Ergänzend verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auf  Anforderung zur Verfügung stehen.